18. Juni 2021 / Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof informiert...

Jetzt geht noch was! - Ausbildung klarmachen

Agentur für Arbeit Bayreuth - Hof informiert ...

Hof. Mit ihrer ersten virtuellen Ausbildungsbörse bietet die Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof allen Ausbildungsplatzsuchenden eine Plattform für die Chance noch in diesem Jahr in eine Ausbildung zu starten:

Jetzt geht noch was! – Ausbildung klarmachen bei der ersten virtuellen Ausbildungs- und Studienbörse der Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof am 24. Juni

Schulschließungen und Kontaktbeschränkungen haben die Berufsorientierung und Ausbildungsplatzsuche auch für die Schülerinnen und Schüler in der Region deutlich erschwert. Damit Jugendliche und Arbeitgeber dennoch unkompliziert ins Gespräch kommen und noch rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn zusammenfinden können, hat die Agentur für Arbeit Bayreuth-Hof das passende Angebot: 

Am 24. Juni von 11.00 - 18.00 Uhr lädt die Arbeitsagentur zu ihrer ersten virtuellen Ausbildungs- und Studienbörse ein. 

Einfach und unkompliziert können Ausbildungsplatzsuchende in lockeren Chats mit Personalverantwortlichen ins Gespräch kommen, auch per Video. Hochschulen und Berufsfachschulen sind ebenfalls vertreten. „Neben Unternehmensinfos und -kontakten gibt es außerdem natürlich auch die Gelegenheit mit unseren erfahrenen Berufsberaterinnen und -beratern drängende Fragen zu klären oder sich noch praktische Tipps für die Ausbildungsplatzsuche zu holen.“, erklärt Agenturchef Sebastian Peine.  
Alle Informationen zu den beteiligten regionalen Firmen und ihrem aktuellen Ausbildungsangebot für Herbst 2021 gibt es bereits jetzt unter https://www.webmessen.de/ausbildungsboerse-bayreuth-hof. Die Ausstellerliste wird bis zum Messetag laufend aktualisiert. 
„Die Region beweist auch weiterhin eine sehr hohe Ausbildungsbereitschaft. Mit unserem virtuellen Angebot haben die jungen Menschen eine ideale Gelegenheit für dieses Jahr noch eine Ausbildung klarzumachen. Interessant ist unser Angebot auf jeden Fall auch für jemanden, der mit dem Gedanken an eine Umschulung spielt“, betont Peine. 

Quelle: Agentur für Arbeit Bayreuth