Aktuelles

Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Arnulf von Arnim

Vom Schüler zum Meister

Die Teilnehmer des Meisterkurses für Klavier bei Prof. Arnulf von Arnim geben am 23. Februar ein Abschlusskonzert im Pfarrsaal der Katholischen Kirchenstiftung Bad Steben. Der Meisterkurs ist ein Angebot der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks Oberfranken Haus Marteau in Lichtenberg. Aufgrund aktueller Umbauarbeiten finden die Proben und Konzerte der Kursteilnehmer in Bad Steben statt.

Professor Arnulf von Arnim erarbeitet mit seinen Schülern aus Taiwan, Südkorea, Japan und Serbien Solo- und Konzertliteratur für Prüfungen und Wettbewerbe. Er selbst hatte als junger Musiker an Meisterkursen teilgenommen, unter anderem bei Claudio Arrau und Wilhelm Kempff und damit bei zwei der bedeutendsten Pianisten des 20. Jahrhunderts.

Der 1947 in Hamburg geborene Pianist gibt mittlerweile selbst Meisterkurse und kommt seit vielen Jahren nach Oberfranken, um sein Wissen an angehende Klaviertalente weiterzugeben. „Wir können uns glücklich schätzen, eine derart profilierte Künstlerpersönlichkeit seit so vielen Jahren immer wieder für Meisterkurse gewinnen zu können“, sagt Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Der Bezirk Oberfranken nehme mit der Internationalen Musikbegegnungsstätte Haus Marteau eine wichtige Rolle bei der Aus- und Weiterbildung von Musikstudenten ein.

Das Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Professor Arnulf von Arnim und seinen Meisterschülern findet am Freitag, 23. Februar 2018 um 19 Uhr im Pfarrsaal des Gemeindehauses der Katholischen Kirchenstiftung, Badstraße 21, 95138 Bad Steben statt. Eintrittskarten gibt es für 9 Euro (mit Gästekarte 8 Euro) an der Abendkasse. Weitere Informationen unter www.haus-marteau.de.

Abschlusskonzert des Meisterkurses für Klavier mit Arnulf von Arnim
Freitag, 23.02.2018 ab 19:00 Uhr, Pfarrsaal, Gemeindehaus der Katholischen Kirchenstiftung, Badstraße 21, 95138 Bad Steben
Eintritt: 9 Euro (8 Euro ermäßigt) an der Abendkasse

Quelle: Bezirk Oberfranken

Teile diesen Artikel: